MonacoTrail - Fußreise von München durch die Alpen

Weitwanderung von München durch die Alpen, in Abschnitten, vielleicht ans Mittelmeer nach Monaco, begonnen 2010 und noch unvollendet. Bislang 73 Etappen, 1170 km, 50780 hm.

am Grand Col Ferret (Aosta) - © Christoph Bücheler | MonacoTrail

Nur diese dünne Glasscheibe trennt uns von der Welt draußen.
Der Weg zu den Bergen beginnt hier. (Hamish Fulton)

Die Reise, mit der unsere Leidenschaft für das Weitwandern neu entfacht wurde. Auf alten Pfaden längs und quer durch die Alpen. Eine Unternehmung in Etappen, wie Zeit und Muße es erlauben. Von daheim aus losgehen ins Offene, Schritt für Schritt, mit allen Sinnen, ohne sportlichen Ehrgeiz, das sei betont. Begonnen 2010, sind wir bislang 10 Abschnitte bis in die Tarentaise/Savoyen gewandert.
Einzelheiten und Infos zur Route und zu den einzelnen Etappen auf einer eigenen kleinen Website und in der Komoot-Collection.

 

An einem regnerischen Tag im Mai 2010 sind wir in München aufgebrochen, hinaus in die grün leuchtenden Buchenwälder, die Isar aufwärts, nach Süden...

Wandern mit Augenmaß, eher weit als flott. Wir sind interessiert an den Alpen als Kultur-Landschaft, nicht als Abenteuer-Spielplatz. Wir wählen Pfade, auf denen man meist ohne große technische Anforderungen ganz in der Landschaft sein kann, begehbar für alle, die einigermaßen gut zu Fuß sind.

Wir durchstreifen auf unserem Weg Oberbayern, Allgäu, einen Zipfel Tirol, Vorarlberg, Graubünden, Tessin, Piemont, Wallis, Aosta, Savoyen (Stand 2017 haben wir den Mont Blanc passiert und sind an der Isère angekommen). Wir erkunden den Zusammenhang von Orten und Landschaften - wie sie natürlich geworden sind, wie sie kulturell geformt wurden und wie sie sich aktuell verändern.

Der Bericht zur Tour versteht sich nicht als Reisetagebuch und wir wollen nicht mit persönlichen Erlebnissen behelligen, es sei denn, sie sind wichtig für den Verlauf der Wanderung. Viel besser gefällt uns der Gedanke, hier eine abwechlungsreiche Route durch die Alpen vorzuschlagen und zu dokumentieren, auf der jede*r die Vielfältigkeit der Alpen und ihrer Regionen hautnah selbst erleben kann, auf buchstäblich jedem erlaufenen Meter.

Route

Die Route folgt dem groben Plan, zum Mittelmeer zu wandern. Nach Monaco zum Beispiel. Von Monaco nach Monaco, so entstand die Idee. Die Route entwickelt sich mit jedem Abschnitt weiter, verändert sich, weicht ab, holt aus. Ende offen.

Was ist bislang daraus geworden?
• Eine individuelle Weitwanderroute zur Erkundung der Kulturlandschaft Alpen in derzeit gut siebzig gewanderten Etappen.
• Ein Vorschlag für eine Verbindung von München zur beliebten GTA (Grande Traversata delle Alpi) in Piemont in 48 Etappen.
• Eine Variante zu den bekannten Weitwanderrouten (Via Alpina, europäische und regionale Fernwanderwege), denen wir teilweise folgen, von denen wir immer wieder aber abweichen auf Nebenwege durchs Hinterland, um neue oder besondere Verknüpfungen zu suchen.

Abschnitte

Wir wandern in Abschnitten von 5 bis 10 Tagen. Die Abschnitte sind so gebildet, dass Start- und Zielort immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, i.d.R. sind sie sogar sehr gut angebunden, meist besteht direkter Bahnanschluss.

Die bislang gewanderten Abschnitte:
1. München - Eschenlohe (MT01)
2. Eschenlohe - Füssen (MT02)
3. Füssen - Oberstdorf (MT03)
4. Oberstdorf/Riedbergpass - Bludenz (MT04)
5. Bludenz - Bergün (MT05)
6. Bergün - Sumvitg (MT06)
7. Sumvitg/Rabius - Fondovalle (MT07)
8. Airolo - Saas Grund (MT08)
9. Ausserberg - Martigny (MT09)
10. Martigny - Aime-la-Plagne (MT10)

Etappen

Zur Dokumentation der Tagesetappen nutze ich die Plattform Komoot

Die dort eingestellten Wegeverläufe (Tracks) sind entweder das Ergebnis einer direkten Aufzeichnung oder einer optimierten Nachzeichnung und können auf der jeweiligen verlinkten Komoot-Seite detailliert eingesehen werden. Die individuelle Anpassung der Planung oder das Herunterladen des Tracks (GPX-Format) ist aber erst nach (kostenfreier) Anmeldung bei Komoot möglich. Dann kann man die Tour sogar direkt mit allen aktuellen elektronischen Gadgets nutzen.

Die in der Komoot-Dokumentation angegebenen Streckenlängen und Höhenmeter sind entweder das Ergebnis der eigenen Aufzeichnung oder ergeben sich aus dem hinterlegten topographischen Modell und sind gute Orientierungswerte. Die Angaben zu den Gehzeiten sollten jedoch nicht direkt übernommen werden.
(Die in den Artikeln erwähnte Fotodokumentation zu den Etappen in Komoot ist teilweise noch unvollständig bzw. in Arbeit.)


Ähnliche Beiträge:

Stadtwandern München

Erkundungen zwischen Innenstadt, Stadtrand und Umland. Kleine Reisen in den manchmal exotisch anmutenden Alltag vor der Haustüre. Meine Stadtwanderungen sind meist keine ausgearbeiteten Tourenvorschläge....